Wartungsarbeiten:
Wir arbeiten gerade intensiv an der neuen Version - daher kann es hier zu kleineren Problemen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Danke.

mein ausland

Der Haischützer von Fernando de Noronha

Im Haimuseum können Besucher alles über die Knorpelfische erfahren, ihre Bedeutung für das Gleichgewicht im Ökosystem Meer und über Leonardo. Den einstigen Haijäger, der jetzt den Menschen nur noch vermitteln will: Haie sind wichtig! Leonardo scheint keine Angst zu haben, schnorchelt zwischen Haien, kennt sich aus mit dem Verhalten der Tiere. Ein Haiexperte, dessen Knowhow gefragt ist. Bei wissenschaftlichen Projekten in Brasilien ist er mit von der Partie. Zur Zeit läuft ein Forschungsprogramm in Fernando de Noronha, um die Wanderwege und den Bestand des Tigerhais zu erkunden, eine der gefährlichsten Haiarten. Alle paar Tage fahren Leonardo und die Wissenschaftler hinaus aufs Meer, um Tigerhaie zu fangen. Sie sollen mit Sendern ausgestattet werden, damit über Satellit und Akustikbojen ihre Wege beobachtet werden können. Kein ungefährliches Unternehmen. Leonardo sagt: "Ich glaube, mir wird niemand jemals eine Lebensversicherung anbieten." 300 Kilometer von Nordbrasiliens Küste entfernt liegt das kleine Archipel Fernando de Noronha. Ein Geheimtipp für Taucher und ein Marine-Nationalpark, der unter strengstem Schutz steht. UNESCO Weltnaturerbe. Eine Insel mit faszinierenden Geschichten rund um den Hai und darüber hinaus. ARD-Korrespondent Michael Stocks hat sie besucht.

Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: nein
Logo-Event: nein
VPS:1547415000
Schlagwörter:Dokumentation/Reportage, Tiere