John Waters

John Waters (* 22. April 1946 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Autor, Schauspieler und bildender Künstler. Seine bewusst die Grenzen des „guten Geschmacks“ des Bürgertums überschreitenden Filme brachten ihm den Spitznamen „The Pope of Trash“ (Der Papst des Abfalls) ein.

Seine Frühwerke wie Pink Flamingos und Female Trouble lösten oft Kontroversen aus, später erreichte er mit Filmen wie Hairspray und Cry-Baby aber auch ein breiteres Publikum. Heute gilt er als einer der wichtigsten künstlerischen Pioniere der Schwulenbewegung.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:John Samuel
Geburtsdatum:22.04.1946 (♉ Stier)
Geburtsort:Baltimore
Alter:76Jahre 29Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Wirkungsstätte:Baltimore,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent, Schauspieler, Filmeditor, Journalist, bildender Künstler, Sprecher, Kunstsammler, Zeichner, Kameramann, Fotograf, Bildhauer, Installationskünstler, Filmemacher, Regisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:2481319
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n81036831
Filmportal:N/A
IMDB:nm0000691
Datenstand: 21.05.2022 14:19:52Uhr