Bernd Eichinger

Bernd Eichinger (* 11. April 1949 in Neuburg an der Donau; † 24. Januar 2011 in Los Angeles, Kalifornien) war ein deutscher Filmproduzent, Drehbuchautor und Filmregisseur.

Als Produzent der Filme Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (1981), Die unendliche Geschichte (1984), Der Name der Rose (1986), Der bewegte Mann (1994), Der Schuh des Manitu (2001, Koproduzent), Nirgendwo in Afrika (2001, Koproduzent), Resident Evil (2002, Koproduzent), Der Untergang (2004, auch Drehbuch), Das Parfum (2006, auch Drehbuch) und Der Baader Meinhof Komplex (2008, auch Drehbuch) gehörte er zu den bedeutendsten Deutschen auf diesem Gebiet.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Bernd
Geburtsdatum:11.04.1949 (♈ Widder)
Geburtsort:Neuburg an der Donau
Sterbedatum:24.01.2011
Sterbeort:Los Angeles
Alter:61Jahre 9Monate 13Tage
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Drehbuchautor, Filmproduzent, Filmregisseur, Executive Producer,
Mitgliedschaft:Deutsche Filmakademie,

Merkmalsdaten

GND:12232997X
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:64291092
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:nr97038022
Filmportal:N/A
IMDB:nm0251536