Wolfgang Völz

Wolfgang Otto Isaak Völz (* 16. August 1930 in Danzig-Langfuhr, Freie Stadt Danzig; † 2. Mai 2018 in Berlin) war ein deutscher Bühnen-, Fernseh- und Filmschauspieler, der durch seine markante und vielseitige Stimme auch großen Erfolg als Synchron- und Hörspielsprecher hatte.

Völz debütierte 1950 als Theaterschauspieler. In den folgenden Jahren spielte er Theater, war in Film und Fernsehen präsent und eine Zeit lang Mitglied der Berliner „Stachelschweine“. Seinen Durchbruch und einen der größten Erfolge feierte Völz 1966 in der Fernsehserie Raumpatrouille. Weitere Erfolge hatte er in dem Edgar-Wallace-Film Der grüne Bogenschütze und in der Fernsehserie Graf Yoster gibt sich die Ehre. Bekannt wurde er auch als Sprecher von Käpt'n Blaubär sowie als Synchronsprecher von u. a. Walter Matthau und Peter Ustinov. Völz war bis in die 2000er Jahre hinein ein viel beschäftigter Darsteller, zumeist in Nebenrollen.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Wolfgang
Geburtsdatum:16.08.1930 (♌ Löwe)
Geburtsort:Danzig
Sterbedatum:02.05.2018
Sterbeort:Berlin
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Sprecher, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:122505913
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:122036246
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n50013122
Filmportal:N/A
IMDB:nm0905061
Datenstand: 10.08.2020 07:38:43Uhr