John Huston

John Marcellus Huston (* 5. August 1906 in Nevada, Vernon County, Missouri; † 28. August 1987 in Middletown, Rhode Island) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Huston, der in seiner fast sechzigjährigen Laufbahn an einigen der größten amerikanischen Filmklassiker mitgearbeitet hat, wurde zu einem stilbildenden Filmemacher des amerikanischen Kinos. Zu seinen bekanntesten Regiearbeiten gehören die Humphrey-Bogart-Filme Die Spur des Falken, Der Schatz der Sierra Madre und African Queen. Er gilt vielen als exemplarischer Regisseur des Film noir; „tatsächlich gab es seit D. W. Griffith kaum einen US-Regisseur, der so viel zur Erfindung und Erneuerung des Kinos beigetragen hat wie John Huston“.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:John
Geburtsdatum:05.08.1906 (♌ Löwe)
Geburtsort:Nevada
Sterbedatum:28.08.1987
Sterbeort:Middletown
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Wirkungsstätte:Hollywood,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent, Schriftsteller, Charakterdarsteller,

Merkmalsdaten

GND:118555014
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:114480829
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n78096855
Filmportal:N/A
IMDB:nm0001379
Datenstand: 03.03.2021 15:25:32Uhr