Jennifer Elise Cox

Jennifer Elise Cox (* 29. November 1969 in New York City) ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin.

Jennifer Elise Cox zog nach der High School nach Kalifornien, um am California Institute of the Arts Schauspiel zu studieren.

Bekannt wurde Cox für die satirische Darstellung der „Jan Brady“ in den Filmen Die Brady Family (1995) und Die Brady Family 2 (1996). In Manchmal kommen sie wieder II (1996) spielte sie als „Jules Martin“ neben Michael Gross und Hilary Swank eine wichtige Nebenrolle. An der Seite von Johnny Depp spielte sie 1998 in Fear and Loathing in Las Vegas eine kleine Nebenrolle. Auch war sie in kleineren Rollen in den Filmen EDtv (1999) und Verliebt in eine Hexe (2005) zu sehen.

Im Fernsehen hatte sie zahlreiche Serienauftritte, so etwa in Six Feet Under – Gestorben wird immer (2005), CSI: NY (2006), Lovespring International (2006), 10 Items or Less (2006–2008), Rita Rockt (2009) und Pretty the Series (2010–2011). Von 2011 bis 2015 wirkte sie in der Webserie Web Therapy als „Gina Spinks“ mit.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Jennifer Elise
Geburtsdatum:29.11.1969 (♐ Schütze)
Geburtsort:New York City
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Bühnenschauspieler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:51460773
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2007022730
Filmportal:N/A
IMDB:nm0185078
Datenstand: 30.11.2022 11:58:21Uhr