Sepp Allgeier

Josef „Sepp“ Allgeier (* 6. Februar 1895 in Freiburg-Wiehre; † 11. März 1968 in Freiburg-Ebnet) war ein deutscher Bergsteiger, Skiläufer, Skispringer, Kameramann, Fotograf, Drehbuchautor, Filmdarsteller und Regisseur. Er gilt als Pionier und Star-Kameramann des Berg-, Sport-, Ski- und Naturfilms, zusammen mit Arnold Fanck als Erfinder des Bergfilms. Allgeier wirkte an wegweisenden filmischen Highlights ebenso wie an propagandistischen Filmproduktionen mit.

Sepp Allgeier gehörte zur Freiburger Schule, drehte den ersten deutschen Hochgebirgsfilm, den weltweit ersten abendfüllenden Skifilm und den vermutlich ersten Lehrfilm über das Bergsteigen. Er war wohl der erste Kameramann, der im Schnee auf Skiern, von einem Luftfahrzeug aus und in der Arktis drehte. Er entwickelte eine eigene Bildsprache und war maßgeblich an der hohen bildlichen Qualität ästhetischer und spektakulärer Bergfilme der 1920er Jahre beteiligt.[10]

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Sepp
Geburtsdatum:1895 (♑ Steinbock)
127. Geburtstag
Geburtsort:Freiburg im Breisgau
Sterbedatum:11.03.1968
Sterbeort:Ebnet
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Kameramann, Filmregisseur, Skispringer, Nordischer Kombinierer, Drehbuchautor,

Merkmalsdaten

GND:123053110
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:18121182
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2011040543
Filmportal:N/A
IMDB:nm0005634