Jean Marais

Jean Marais, mit bürgerlichem Namen Jean Alfred Villain-Marais (* 11. Dezember 1913 in Cherbourg; † 8. November 1998 in Cannes, Alpes-Maritimes), war ein französischer Schauspieler und Bildhauer. Er war der langjährige Lebensgefährte von Jean Cocteau, der ihn in Filmklassikern wie Es war einmal einsetzte. Marais zählte über zwei Jahrzehnte durch Mantel-und-Degen-Filme sowie die Verkörperung des Superverbrechers Fantomas zu den beliebtesten Filmstars seines Landes.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Jean
Geburtsdatum:11.12.1913 (♐ Schütze)
Geburtsort:Cherbourg
Sterbedatum:08.11.1998
Sterbeort:Cannes
Nationalität:Frankreich
Muttersprache:Französisch
Sprachen:Französisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmschauspieler, Schauspieler, Bildhauer, Maler, Bühnenregisseur, Filmregisseur, Autobiograf, Bühnenschauspieler, Stuntman, Prosaist, Fotograf,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:2473919
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85070648
Filmportal:N/A
IMDB:nm0544786
Datenstand: 30.11.2021 23:27:37Uhr