Paul Winfield

Paul Edward Winfield (* 22. Mai 1939 in Los Angeles, Kalifornien; † 7. März 2004 ebenda) war ein US-amerikanischer Fernseh- und Filmschauspieler.

Paul Winfield besuchte verschiedene Universitäten wie die UCLA, die Stanford University und die Universität von Hawaii. Nach einigen Bühnenauftritten hatte er ab 1965 kleinere Rollen in zahlreichen Fernsehserien und 1969 in dem Kinofilm The Lost Man – Es führt kein Weg zurück neben Hauptdarsteller Sidney Poitier. In Brother John – Der Mann aus dem Nichts spielte er erneut mit Poitier.

Für seine Darstellung des Nathan Lee Morgan in dem Drama Das Jahr ohne Vater (Sounder) wurde Winfield 1972 für einen Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert.

Winfield, der neben seiner Arbeit als Filmschauspieler weiterhin für das Fernsehen drehte, wurde dreimal für einen Emmy nominiert und erhielt die Trophäe 1995 für seinen Gastauftritt als Richter Harold Nance in der Fernsehserie Picket Fences.

Privat war Winfield 30 Jahre mit seinem Lebenspartner, dem Architekten Charles Gillan, Jr., der am 5. März 2002 an Knochenkrebs starb, zusammen.

Winfield kämpfte lange gegen Übergewicht und Diabetes. Er starb an einem Herzinfarkt im Alter von 64 Jahren, im Queen of Angels-Hollywood Presbyterian Medical Center in Los Angeles. Winfield und Gillan sind im Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles beigesetzt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Paul
Geburtsdatum:22.05.1939 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Los Angeles
Sterbedatum:07.03.2004
Sterbeort:Los Angeles
Alter:64Jahre 9Monate 14Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Ethnie:Afroamerikaner
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler, Sprecher,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:61746581
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n81079513
Filmportal:N/A
IMDB:nm0934902
Datenstand: 29.11.2022 11:17:51Uhr