Brandon De Wilde

Andre Brandon De Wilde (* 9. April 1942 in New York City; † 6. Juli 1972 in Denver) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Kinderdarsteller.

De Wilde wurde in eine Theaterfamilie hineingeboren. Sein Vater war Broadway-Produzent und seine Mutter Theaterschauspielerin. Im Alter von neun Jahren gab Brandon De Wilde sein Schauspieldebüt in dem Broadway-Stück Das Mädchen Frankie. Dafür wurde er, als erstes Kind, mit dem Donaldson Award ausgezeichnet. 1952 spielte Brandon die gleiche Rolle in der Verfilmung des Stoffes von Fred Zinnemann. Dies brachte ihm einen Golden Globe Special Award in der Kategorie bester Nachwuchsschauspieler „Best Juvenile Actor“.

Im Jahr 1953 spielte Brandon De Wilde die oscarnominierte Rolle des Joey Starrett in Mein großer Freund Shane. In den folgenden Jahren drehte er unter anderem die Filme Die Uhr ist abgelaufen (1957) mit James Stewart und Audie Murphy, Die Unverstandenen (1959) sowie Der Wildeste unter Tausend (1962) mit Paul Newman, Melvyn Douglas und Patricia Neal. 1965 spielte De Wilde an der Seite von John Wayne und Kirk Douglas im Kriegsfilm Erster Sieg.

Nach diesem Film spielte Brandon De Wilde wieder überwiegend am Broadway. 1971 war er in Die Höllenhunde zu sehen. Ein Jahr später sollte mit der Action-Komödie Wild in the Sky sein letzter Film folgen.

Am 6. Juli 1972 erlitt er bei einem Verkehrsunfall in Lakewood schwere Verletzungen. De Wilde erlag diesen Verletzungen vier Stunden später im Denver University Hospital.

Darsteller

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Brandon
Geburtsdatum:09.04.1942 (♈ Widder)
Geburtsort:Brooklyn
Sterbedatum:06.07.1972
Sterbeort:Denver
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Bühnenschauspieler, Fernsehschauspieler, Filmschauspieler, Schauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:59273772
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85185121
Filmportal:N/A
IMDB:nm0001121