Feliks Falk

Feliks Falk (* 25. Februar 1941 in Stanisławów, Sowjetunion) ist ein polnischer Filmregisseur, Theater- und Drehbuchautor.

Feliks Falk kam über die bildende Kunst zum Film. Er schloss 1966 ein Malereistudium an der Kunsthochschule in Warschau ab. 1967 stellte er seinen ersten Einakter mit dem Titel Fahrstuhl vor und entschloss zu einem weiteren Studium. 1973 schloss er das Regiestudium an der Filmhochschule Łódź ab. Bereits während des Studiums drehte er einige bemerkenswerte Kurzfilme. Falk drehte seinen ersten Langfilm 1975 und schrieb zu Beginn seiner Karriere seine Drehbücher mit Filmemachern wie Agnieszka Holland oder Jerzy Domaradzki. Feliks Falk wurde auf nationalen und internationalen Festivals ausgezeichnet. Neben seinen Spielfilmen drehte er auch Dokumentarfilme. Für seinen bisher letzten Film Komornik (Der Gerichtsvollzieher) erhielt er den Hauptpreis beim Polnischen Filmfestival Gdynia und den Polnischen Filmpreis. 2011 wurde er Offizier des Orden Polonia Restituta.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Feliks
Geburtsdatum:25.02.1941 (♓ Fische)
Geburtsort:Iwano-Frankiwsk
Alter:80Jahre 1Monat 17Tage
Nationalität:Polen
Sprachen:Polnisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Drehbuchautor, Bühnenregisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:84977610
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no98088618
Filmportal:N/A
IMDB:nm0266138
Datenstand: 11.04.2021 23:54:37Uhr