Alex Haley

Alexander Murray Palmer Haley (* 11. August 1921 in Ithaca, New York; † 10. Februar 1992 in Seattle, Washington) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Weltweit bekannt wurde er 1976 durch seinen Roman Wurzeln ("Roots: The Saga of an American Family"), in dem er die zuvor nur mündlich tradierte angebliche Geschichte seiner Vorfahren erzählte, beginnend mit Kunta Kinte, der 1767 im heutigen Gambia entführt und als Sklave in die damalige britische Kolonie Maryland verschleppt worden sein soll. Für Roots erhielt er 1977 den Pulitzer-Preis. Im selben Jahr wurde die gleichnamige Fernsehserie ausgestrahlt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Alexander Murray
Geburtsdatum:11.08.1921 (♌ Löwe)
Geburtsort:Ithaca
Sterbedatum:10.02.1992
Sterbeort:Seattle
Nationalität:Vereinigte Staaten
Ethnie:Afroamerikaner
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Journalist, Schriftsteller, Historiker, Romancier, Genealoge, Militär, Biograf, Drehbuchautor,
Mitgliedschaft:Academy of the Kingdom of Morocco,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:80007399
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n78089814
Filmportal:N/A
IMDB:nm0355077