Silke Wülfing

Silke Wülfing (* Januar 1965 in Hilden) ist eine deutsche ehemalige Schauspielerin.

Silke Wülfing absolvierte von 1982 bis 1985 eine Schauspielausbildung am Salzburger Mozarteum.

Sie spielte einige Rollen in Spielfilmen, so z. B. in Die Wupper (1985, Regie: Jürgen Flimm), Auf immer und ewig (1985, Regie: Christel Buschmann) oder Das Mädchen mit den Feuerzeugen (1987, Regie: Ralf Huettner). Von 1985 bis 1987 verkörperte Wülfing die Rolle der Christina Barnsteg in der WDR-Serie Lindenstraße (Folge 1 bis 94). Diese Rolle wurde ab Folge 96 mit Stefanie Mühle neu besetzt.

1987 war sie bereits für die Rolle der Helga Aufschrey in Edgar Reitz’ Die Zweite Heimat gecastet; sie wurde aber letztlich durch die Darstellerin Noemi Steuer ersetzt.

Silke Wülfing machte später eine Schreinerlehre und hat mittlerweile zwei Kinder. Außerdem ist sie gelegentlich als Performancekünstlerin tätig, als Schauspielerin dagegen nicht mehr.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Silke
Geburtsdatum:Januar 1965 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Hilden
Alter:58Jahre 1Monat 5Tage
Nationalität:Deutschland
Muttersprache:Deutsch
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:311655959
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0944267