Roberto Pregadio

Roberto Pregadio (* 6. Dezember 1928 in Catania; † 15. November 2010 in Rom) war ein italienischer Filmkomponist, Musiker und Dirigent.

Pregadio studierte am Konservatorium in Neapel Piano und spielte dieses Instrument im Orchester der RAI der 1960er Jahre. Bald übernahm er auch Dirigenten-Aufgaben und schrieb ab 1966 zahlreiche Filmmusiken.

Den Großteil seines Werkes lieferte Pregadio für Radio und Fernsehen; so war er u. a. ab 1968 vierzig Jahre lang für die Sendung La corrida der musikalisch Verantwortliche. Daneben hatte er in den 1980er Jahren ein Swing-Orchester, das Sestetto Swing di Roma, mit Franco Chiari (Vibraphon), Baldo Maestri (Klarinette), Carlo Pes (Gitarre), Alessio Urso (Kontrabass) und Roberto Zappulla (Schlagzeug); mit der Gruppe nahm er für das Label Fonit-Cetra das Album Five Continents auf. Ferner war er als Dozent am Conservatorio Licinio Refice in Frosinone tätig.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Roberto
Geburtsdatum:06.12.1928 (♐ Schütze)
Geburtsort:Catania
Sterbedatum:15.11.2010
Sterbeort:Rom
Nationalität:Italien
Sprachen:Italienisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Komponist, Dirigent, Jazzmusiker, Pianist, Filmkomponist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:160210256
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm0220207
Datenstand: 19.05.2022 16:22:07Uhr