Richard Howard

Richard Joseph Howard (Geburtsname: Richard Joseph Orwitz; * 13. Oktober 1929 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Lyriker, Literaturkritiker und Hochschullehrer, der 1970 für seinen Gedichtband Untitled Subjects den Pulitzer-Preis für Dichtung erhielt. Er war auch als Übersetzer tätig und erhielt 1983 den National Book Award für seine Übersetzung von Les Fleurs du Mal von Charles Baudelaire.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Richard
Geburtsdatum:13.10.1929 (♎ Waage)
Geburtsort:Cleveland
Nationalität:Vereinigte Staaten
Sprachen:Französisch; Englisch;
Wirkungsstätte:New York City,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Lexikograf, Linguist, Übersetzer, Literaturkritiker, Dichter, Journalist, Schriftsteller,
Mitgliedschaft:American Academy of Arts and Letters, American Academy of Arts and Sciences,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:73940071
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79066341
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 28.01.2022 11:54:19Uhr