Virginia Brissac

Virginia Brissac (* 11. Juni 1883 in San José, Kalifornien; † 26. Juli 1979 in Santa Fe, New Mexico) war eine US-amerikanische Film- und Theaterschauspielerin.

Virginia Brissac wurde im kalifornischen San José als Tochter eines wohlhabenden Versicherungsmanagers geboren und sammelte in ihrer Jugend Autogrammkarten von (damals) berühmten Personen wie Sarah Bernhardt, Eleonora Duse, Richard Mansfield, Henry Irving und Rudyard Kipling. Etwa ab der Jahrhundertwende arbeitete Brissac als Schauspielerin. An der US-Westküste spielte sie fortan in verschiedenen Schauspieltruppen und wurde insbesondere durch ihre Darstellungen von jungen Naiven bekannt. Im Jahre 1913 spielte sie auch in zwei Stummfilmen.

Ihre Tochter aus erster Ehe mit dem Schauspieler Eugene Mockbee war die spätere Drehbuchautorin Ardel Wray (1907–1983), die unter anderem am Drehbuch zu Ich folgte einem Zombie mitschrieb. 1915 heiratete sie in zweiter Ehe den Theaterschauspieler und -produzenten John Griffith Wray (1881–1929), woraufhin sie sich in den folgenden Jahren zunehmend von der Schauspielerei zurückzog. Im Jahr 1927 erfolgte die Scheidung von John Griffith Wray. Brissac wandte sich wieder dem Berufsleben zu: Sie wurde Assistentin und Sekretärin des aufstrebenden Entertainers Russ Columbo, der jedoch 1934 mit nur 26 Jahren unter mysteriösen Umständen starb.

Nach Columbos Tod kehrte sie nach fast 20 Jahren in den Beruf der Schauspielerin zurück, nun in Hollywood als Filmdarstellerin von Nebenrollen. Ihr erster Film war Honeymoon Limited (1935) mit Neil Hamilton und Irene Hervey. In den anschließenden 20 Jahren spielte sie in rund 145 Filmen und ab den 1950er-Jahren auch in einigen Fernsehserien, wobei sie nur selten die Chance zu Rollen großer Natur hatte. Sie verkörperte vor allem eine Vielzahl strenger Damen fortgeschrittenen Alters, etwa Vermieterinnen, Mütter, High-Society-Damen oder Lehrerinnen. Sie spielte unter anderem die Haushälterin von Bette Davis in Opfer einer großen Liebe und war in Filmen von Alfred Hitchcock (Im Schatten des Zweifels) sowie Charlie Chaplin (Monsieur Verdoux) zu sehen.

Heutigen Zuschauern ist sie womöglich durch ihre letzte Rolle am bekanntesten, nämlich als Großmutter von James Dean im Jugenddrama … denn sie wissen nicht, was sie tun von 1955. Nach diesem Film zog sie sich aus dem Schauspielgeschäft zurück, sie verstarb 1979 im Alter von 96 Jahren.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Virginia
Geburtsdatum:11.06.1883 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:San José
Sterbedatum:26.07.1979
Sterbeort:Santa Fe
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:34718376
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n86105743
Filmportal:N/A
IMDB:nm0109877