Hanno Coldam

Hanno Coldam (eigentlich Heinz Matloch; * 25. Oktober 1932 in Berlin; † 13. April 1992 ebenda) war ein Dompteur aus der DDR.

Er lernte eigentlich Schmied, wurde dann jedoch Requisitenaufsteller beim Zirkus Barlay. In der Zeit von 1950 bis 1954 arbeitet er als Tierpfleger bei Gilbert Houcke. Danach arbeitete er bis 1960 als Dompteur beim Zirkus Aeros.

Hanno Coldam arbeitete bei seinen Raubtierdressuren mit Löwen und Pantern, besonders bekannt war seine Nummer „Rasierlöwen“, die er 1966 auch im DEFA-Spielfilm Schwarze Panther vorführte. Er war Chefdompteur im Staatszirkus der DDR und wurde mit dem Nationalpreis der DDR ausgezeichnet.

Coldam arbeitete bis 1990 als Chefdompteur und Ausbilder von Nachwuchsdompteuren beim Staatszirkus der DDR, welcher dann, nach dreißigjährigem Bestehen, in der Folge von Mauerfall und Wiedervereinigung aufgelöst wurde.

Er starb 1992 im Alter von 59 Jahren in Berlin und wurde auf dem dortigen Sophienfriedhof II beigesetzt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Hanno
Geburtsdatum:25.10.1932 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Berlin
Sterbedatum:13.04.1992
Sterbeort:Berlin
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Zirkusdarsteller,

Merkmalsdaten

GND:138869065
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:95486143
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:N/A
Filmportal:N/A
IMDB:nm3227350
Datenstand: 14.04.2021 16:35:40Uhr