Nordkorea - Zwischen Propaganda und Realität

Nach dem plötzlichen Tod von Kim Jong-il übernahm mit nur 30 Jahren sein jüngster Sohn Kim Jong-un die Macht in Nordkorea. Die Hoffnungen, dass er die kommunistische Diktatur liberalisieren und das unendliche Leid der Bevölkerung beenden würde, waren allerdings nur von kurzer Dauer: Kim Jong-un machte genau da weiter, wo sein Vater aufgehört hatte. Die Dokumentation nimmt die Zuschauer mit in das totalitäre Regime. Seltene Aufnahmen eines Journalisten sowie Berichte nordkoreanischer Flüchtlinge führen eindringlich die grausame Realität jenseits von Propaganda, Personenkult und Gehirnwäsche vor Augen.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 22.03.2019 um 10:10 Uhr auf National Geographic.