Ostern auf dem Land

Film von Winfried Lachauer
45min
Quelle: ZDF-Pressebild

An Ostern wird der Winter ausgetrieben, werden Eier als Symbol der Fruchtbarkeit bemalt. Das christliche Fest hat sehr viele Seiten. Der Film zeigt ganz unterschiedliche Bräuche.

Osterlämmer werden gebacken, Schokoladen- und Zuckerhasen gegossen, Osterfeuer entzündet. Mit Rätschen wird das Dorf geweckt. "Ostern auf dem Land" spürt die alten Bräuche wieder auf und blickt mit vielen Zeitzeugen zurück auf die 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahre.

Zahlreiche historische Filmaufnahmen führen in eine Welt, die noch gar nicht so lange vergangen ist. Der Film "Ostern auf dem Land" zeigt außerdem auch den Alltag von Palmsonntag bis Ostermontag. Damals, als die Auferstehung von Jesu Christi und damit seine Überwindung des Todes noch eine ganz andere Bedeutung hatte als heute.

Ein Dorfpfarrer erzählt, wie seine Gemeinde an Ostern in langen Reihen anstand, um die Beichte ablegen zu können. Der Dorfbäcker weiß noch, wie heimlich das Arbeitsverbot an Karfreitag umgangen werden musste, damit niemand auf sein Osternest verzichten musste, und der Schokoladenfabrikant erzählt, was die offiziellen Namen der in Massen produzierten Schokohasen mit seinen einstigen Lehrern zu tun haben.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 21.04.2019 um 06:00 Uhr auf 3sat.