Unter unserem Himmel

Vom einfachen Leben, Umzug aufs Feld

Quelle: ARD-Pressebild

"Selbstversorgung ist nicht die Rückkehr zu einer idealisierten Vergangenheit, in der die Menschen nach Nahrung mit primitiven Werkzeugen wühlten und sich gegenseitig wegen Hexerei verbrannten. Sie ist ein Vorstoß zu einer neuen und besseren Lebensweise, einem Leben mit mehr Freude….".
(John Seymour)

Der Filmemacher Klaus Röder verbrachte den Winter in einem kleinen Schäferwagen im Wald, mit dem Anspruch, einfach und möglichst autark zu leben und mehr Zeit für sich zu haben.

Das Waldstück liegt nah an der Straße, es ist aber trotzdem recht einsam. Früher war hier Weidefläche, die regelmäßig gemäht wurde. Seit über dreißig Jahren liegt sie nun schon brach und ist, bis auf wenige Stellen, dicht mit Fichten bewachsen.

Klaus Röder lichtete aus und schuf sich ein paar Plätze rund um den Bauwagen, die das Leben im Wald etwas komfortabler machten: eine überdachte Holzlege, die als Werkstatt und Kochstelle dient, ein Plumpsklo, ein Badehaus. Alles temporär und innerhalb weniger Stunden wieder…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 22.04.2019 um 01:15 Uhr auf BR.