Lebenslinien

Michaela May - Meine Münchner Geschichten

Quelle: ARD-Pressebild

Gertrud Mittermayr alias Michaela May kommt 1952 als drittes von vier Kindern einer alteingesessenen Münchner Familie in Laim zur Welt. Beim Ballettunterricht wird sie als Kinderdarstellerin entdeckt. Sie hat erste Rollen und nimmt auf Rat ihrer Agentur den Künstlernamen Michaela May an. Nach dem Schulabschluss macht sie trotz ihres schauspielerischen Erfolgs eine Ausbildung zur Erzieherin. Fasziniert von der Studentenbewegung und dem Aufbruchsgeist der 60er-Jahre, zieht es sie in die Welt hinaus. Sie ist gerade auf einer Reise durch Afrika, als sie von Helmut Dietl das Angebot bekommt, in den Münchner Geschichten mitzuspielen.

Zunächst lehnt sie ab. Wegen einer Fahrzeugpanne muss sie die Reise abbrechen. Zurück in München, nimmt sie die Rolle dann doch an. Die Serie wird ein Riesenerfolg und Michaela May zur gefragten Schauspielerin. Sie heiratet den Münchner Rechtsanwalt Jack Schiffer und bekommt mit ihm zwei Töchter. Alles scheint in bester Ordnung. Als sie 2004 während der Dreharbeiten zum Mün…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Montag, den 22.04.2019 um 22:00 Uhr auf BR.