Skandal! Große Affären in Deutschland

Der Fall Guillaume (1974)

45min, Deutschland 2016
Quelle: ZDF-Pressebild

Einer der engsten Mitarbeiter von Bundeskanzler Willy Brandt wird 1974 als DDR-Spion enttarnt. Im Auftrag der Stasi reiste Günter Guillaume schon 1956 in die Bundesrepublik ein.

Die Guillaume-Affäre ist der politisch bedeutsamste Spionagefall der deutsch-deutschen Geschichte. Bundeskanzler Brandt tritt daraufhin zurück – aber auch wegen interner Auseinandersetzungen in der SPD.

Im Oktober 1972 wurde Guillaume persönlicher Referent des Bundeskanzlers in Parteiangelegenheiten. In dieser Funktion hatte er unter anderem die Parteitermine des Kanzlers zu organisieren sowie den Schriftverkehr mit Parteigliederungen und Mitgliedern zu führen. Guillaume gehörte damit zum engsten Mitarbeiterkreis Brandts und war einer der wenigen, die den Kanzler auch privat und im Urlaub begleiteten.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 22.05.2019 um 21:45 Uhr auf ZDFinfo.