alpha-retro: Amsterdam 1978

Stadtgesichter - Amsterdam für Amsterdamer

Quelle: ARD-Pressebild

Amsterdam galt in den 70er-Jahren mit gutem Grund als eine herrlich lässige, liberale, tolerante und lebensfreudige Stadt. Aber Amsterdam hatte auch das Image, die Puppenstube Europas zu sein, was wohl auch mit den 7000 denkmalgeschützten Häusern innerhalb der Stadt zu tun hatte. Was steckte also dahinter, wie war Amsterdam damals wirklich? Als Erstes fährt der Filmautor Michael Strauven mit der Metro in 12 Minuten raus zum Stadtteil Bijlmermeer, einer neu gebauten Trabantenstadt mit 60000 Einwohnern. Die Amsterdamer jedoch sagen: "Das ist nicht Amsterdam, das ist nicht unsere Stadt!" Und mit Recht, denn diese Hochhäuser könnten überall in Europa stehen - überall mit den gleichen Problemen. Zum Beispiel kann man von der Metro aus auf den ersten Blick nicht unterscheiden, ob es sich bei den Gebäuden in Bijlmermeer um Parkhäuser für Autos oder um Wohnhäuser für Menschen handelt. Allerdings sind die Mieten dort für Amsterdamer Verhältnisse sehr niedrig: 250 Mark im Monat für vier Zimmer mit Küch…

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 19.05.2019 um 02:35 Uhr auf ARD-alpha.

19.05.2019
02:35
Livestream
Audio-Format:stereo
Bild-Format:16:9
Farbe:farbe
Audio-Beschreibung: nein
Hörhilfe: nein
HDTV: ja
Logo-Event: nein
VPS:1558226100
Schlagwörter:Rückblick, Dokumentation/Reportage, Land/Leute, Niederlande
Alternative Ausstrahlungstermine:
19.05.2019 02:35 Uhr ARD-alpha
18.05.2019 21:00 Uhr ARD-alpha