Universum

Hinaus in die Welt Der letzte Teil der BBC-Serie "Tierbabys - Aufbruch ins Leben" zeigt unsere sechs Jungtiere an der Schwelle zur Unabhängigkeit. Für das Gorillamädchen in Uganda bedeutet das, in den Baumkronen so sicher klettern zu lernen, dass sie dort Früchte und Blätter pflücken kann, ohne dabei abzustürzen. Die Polarfuchs-Welpen in Island sind rund vier Monate alt, wenn sie ihr erstes Winterfell bekommen. Die Eltern hören jetzt auf zu füttern, und die Jungen müssen selbst zu jagen beginnen. Am Ende seines ersten Lebensjahres wird der junge Makake auf Sri Lanka von seiner Mutter entwöhnt. Er muss jetzt vor allem Diplomatie lernen, denn Verbündete sind wichtig für seinen weiteren Lebensweg. Der junge Seeotter an der kalifornischen Küste steht schon mit rund sechs Monaten an der Schwelle zur Unabhängigkeit. Nur den Werkzeug-Gebrauch muss er noch lernen, um die Schalen von Muscheln und Krustentieren zu knacken. - Fabelhafte Tierbabys (3/3): Beinahe selbstständig

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 18.09.2019 um 11:15 Uhr auf ORF 2.