Geschäftsmodell: kriminell

Der französische Computerfreak Mark Karpelès arbeitet erfolgreich als Programmierer, wird wegen Datendiebstahls verurteilt, entzieht sich aber dem Zugriff der Polizei und geht nach Japan. Hier übernimmt er die Bitcoin-Tauschbörse Mt. Gox, handelt also mit virtuellem Geld. Nach anfänglichem Erfolg mit dem Einsatz des Kryptogeldes im Glücksspielmilieu und nach enormer Wertsteigerung der Bitcoins wird die Plattform von Hackern heimgesucht. Der frühere Bitcoin-Guru verliert mit seinen Kunden fast eine halbe Milliarde Dollar, die USA legen ihm zudem Börsenmanipulation und Unterschlagung zur Last.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Mittwoch, den 23.10.2019 um 06:40 Uhr auf Spiegel Geschichte.