Coupling – Wer mit wem?

Coupling – Wer mit wem? ist eine britische Sitcom von Steven Moffat, die im Dezember 2000 auf BBC Two Premiere feierte und 2004 nach vier Staffeln eingestellt wurde. Die Serie zeigt die skurrilen Alltagserlebnisse von sechs befreundeten Mittdreißigern. Dabei liegt der thematische Fokus auf sexuellen Themen: Häufige Motive sind Dates, sexuelle Abenteuer, Geschlechterrollen, sexuelle Obsessionen oder Pornographie. Autor Steven Moffat lehnte die Handlung der Serie an seine persönlichen Erlebnisse an: Die Charaktere Steve und Susan sind ihm und seiner Frau Sue Vertue, die auch als Produzentin der Serie fungiert, nachempfunden.

In Deutschland strahlte der Fernsehsender ProSieben die Staffeln 1 bis 3 aus. 2005 übernahm der private Kindersender NICK unter dem Namen NICK Comedy die Serie (inklusive der 4. Staffel) und zeigte sie, bis Frühjahr 2006, in wöchentlicher Rotation. Ab 15. Januar 2007 wurde die Serie bis 7. September 2008 auf Comedy Central wiederholt. Seit dem 28. Juni 2016 strahlt Einsfestival Wiederholungen der Serie aus.

Coupling erhielt in Großbritannien überwiegend positive Kritiken. Der Journalist Mark Lawson vom The Guardian lobte Moffats Drehbuch. Vor allem gefiel ihm die Episode The Girl with Two Breasts wegen seiner „erstaunlichen Originalität“. Der Daily Record nannte die Show „direkt und lustig“.[1] The Independent lobte die Kreativität und Originalität der Serie.[2]

Die Serie wurde nach Israel, Kanada, Ungarn, Australien, Neuseeland, Deutschland, Schweden, Portugal, die Beneluxländern, Kenia, die Türkei und Lateinamerika verkauft.

Nach einem schlechten Start erzielten die folgenden Teile akzeptable Einschaltquoten. Eine 2003 für den amerikanischen Markt produzierte Fassung der Serie wurde bereits nach vier von elf Folgen eingestellt. Die wortgetreue Kopie des britischen Originals war lediglich den Erfordernissen des amerikanischen Werbeumfelds angepasst, was beim Publikum auf wenig Begeisterung stieß. Das Scheitern von Coupling in den Vereinigten Staaten ist auch darauf zurückzuführen, dass die Serie schon vor dem Start in die Kritik konservativer Kräfte geriet, die die Thematisierung sexueller Inhalte im Fernsehen ablehnten.

Als Titelmelodie wurde Perhaps, Perhaps, Perhaps, gesungen von Mari Wilson, verwendet.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
weitere Titel:
Six Sexy
Coupling tr nb sh ast ga
冤家成双对zh
Паровиsr
Coupling – Wer mit wem?
Paritellenfi
זיווגיםhe
Para za parąpl
カップリング (イギリスのテレビ番組)
Páran párbanhu
Genre:Sitcom
Herstellungsland:Vereinigtes Königreich
Originalsprache:Englisch
IMDB: 44000
Verleih:Hulu
Offizielle Webseite:www.bbc.co.uk
Musik:Simon Brint
Darsteller:Jack Davenport
Gina Bellman
Sarah Alexander
Kate Isitt
Ben Miles
Richard Coyle
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

2004
Royal Television Society, UK
RTS Television Award
Best Lighting, Photography and Camera - Lighting for Multicamera
Nominiert
2003
British Comedy Awards
British Comedy Award
Best TV Comedy
Gewinner
2001
Rose d'Or Light Entertainment Festival
Silver Rose
Sitcom
Gewinner
2001
British Comedy Awards
British Comedy Award
Best TV Comedy
Nominiert
Datenstand: 02.10.2021 10:14:35Uhr