Embryo - A Journey of Music and Peace

2018

Ein Dokumentarfilm über das Musikerkollektiv EMBRYO, dessen Motto ist „EMBRYO has a way of making the world small and the music big”. Seit 50 Jahren baut EMBRYO Brücken zwischen Jazz und verschiedenen Musikerwelten. Sei es Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien – EMBRYO brachte die USA und Westeuropa schon bevor es in war mit ihren Kollegen aus anderen Kontinenten zusammen. Der Sound der durch ihre jahrelangen Reisen entstanden ist, ist unvergleichlich und einzigartig. Sie spielen mit Jazzgrößen wie Mal Waldron und Charlie Mariano, mit Fela Kuti dem weltweiten Afrobeat-Star, dem indischen Perkussionist Trilok Gurtu und mit beinahe 500 weiteren Gastmusikern verschiedener Genres aus aller Welt. Im Film werden unveröffentlichte Filmaufnahmen und Fotos gezeigt, die die Entwicklung EMBRYOs zeigen.

Kinostart:06.09.2018 in Deutschland
weitere Titel:
Embryo - A Journey of Music and Peace
Genre:Dokumentarfilm
Herstellungsland:Deutschland
Originalsprache:Deutsch
Regie:Michael Wehmeyer
Kamera:Werner Penzel
Michael Wehmeyer
Volker Tittel
Fritz Baumann
Andreas Pardatscher
Doris Wedemeier
Ulrike Bratke
Kai Eckart
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 19.05.2019 13:38:09Uhr