Sandra

1965

Sandra (auch: Sandra – Die Triebhafte[2]) ist ein italienisch-französisches Filmdrama von Luchino Visconti aus dem Jahr 1965. Der Regisseur griff bei diesem Werk auf harte Schwarzweiß-Bilder zurück, um die antike „Elektra“-Tragödie in die moderne Zeit der 1960er Jahre zu übertragen. Dabei beschäftigten ihn vor allem die Themen „Verrat“ und „Inzest“ sowie der Niedergang der bürgerlichen Familie.

Filmstart in der Bundesrepublik Deutschland war am 14. Januar 1966.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1965
weitere Titel:
Vaghe stelle dell'Orsa...
Sandra fi nb
熊座の淡き星影
Туманные звёзды Большой Медведицы
סנדרה של אלף התענוגותhe
დიდი დათვის ნისლიანი თანავარსკვლავედიka
Vaghe stelle dell'orsa
Vaghe stelle dell'Orsa sh
Туманні зірки Великої Ведмедиці
Karlavagnens bleka stjärnor
ساندراfa
北鬥七星zh-hant
北斗七星 (电影)zh-cn
A Göncöl nyájas csillagaihu
Бледите звезди на Голямата мечкаbg
北斗七星zh-hans
희미한 곰별자리ko
大熊星座的朦朧星光zh
Büyük Ayının Soluk Yıldızlarıtr
Genre:Filmdrama
Herstellungsland:Italien
Originalsprache:Italienisch
Farbe:Farbe, Schwarzweiß
IMDB: 19000
Regie:Luchino Visconti
Drehbuch:Suso Cecchi D’Amico
Enrico Medioli
Luchino Visconti
Kamera:Armando Nannuzzi
Schnitt:Mario Serandrei
Musik:César Franck
Produzent:Franco Cristaldi
Darsteller:Michael Craig
Claudia Cardinale
Jean Sorel
Renzo Ricci
Fred Williams
Renato Moretti
Marie Bell
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

1966
Italian National Syndicate of Film Journalists
Silver Ribbon
Best Cinematography, B/W (Migliore Fotografia in Bianco e Nero)
Gewinner
1966
Italian National Syndicate of Film Journalists
Silver Ribbon
Best Screenplay (Migliore Sceneggiatura)
Nominiert
1965
Venice Film Festival
Golden Lion
Gewinner
1965
Venice Film Festival
New Cinema Award
Best Film
Gewinner
Datenstand: 03.10.2021 14:22:16Uhr