Hochzeitsnacht vor Zeugen

1968

Hochzeitsnacht vor Zeugen, im Originaltitel What’s So Bad About Feeling Good? (auf Deutsch: Was ist so schlecht daran, sich gut zu fühlen?), ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1968 von dem Regisseur George Seaton. Das Drehbuch verfasste er selbst zusammen mit Robert Pirosh. Es basiert auf der Erzählung I am Thinking Of My Darling von Vincent McHugh. In der Bundesrepublik Deutschland kam der Streifen das erste Mal am 17. Mai 1968 in die Kinos.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:1968
weitere Titel:
L'Intrus magnifique
What's So Bad About Feeling Good? ast
Hochzeitsnacht vor Zeugen
Què hi ha de dolent a ser feliç?
Genre:Filmkomödie
Herstellungsland:Vereinigte Staaten
Originalsprache:Englisch
Farbe:Farbe
IMDB: 361
Verleih:Universal Studios
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 01.08.2020 17:01:27Uhr