Vier im roten Kreis

1970

Vier im roten Kreis (Originaltitel: Le Cercle Rouge) ist ein französischer Gangsterfilm aus dem Jahr 1970. Drehbuchautor und Regisseur war Jean-Pierre Melville. Das Heist-Movie zeigt einen spektakulären, in Echtzeit und ohne Dialog ablaufenden Einbruch, eingebettet in eine längere Vorgeschichte und ein vergleichsweise kurzes Nachspiel. Die drei aus ganz unterschiedlichen Motiven handelnden Täter werden gespielt von Alain Delon, Yves Montand und Gian Maria Volonté – der Kommissar von André Bourvil.

Äußerlich mit sparsamen Mitteln arbeitend, knüpft der Film ein „subtiles und raffiniertes psychologisches Gewebe, Motivketten und sich immer neu schließende Bezugskreise“ zu einem „kunstvollen, hermetischen roten Kreis“.[2] Melvilles vorletzter Film wird allgemein als sein reifstes Werk und als stilbildender noir-Klassiker betrachtet.

Quelle: Wikipedia(deutsch)
Kinostart:20.10.1970
weitere Titel:
Vier im roten Kreis
Червеният кръгbg
Den røde cirkel
Le Cercle rouge
Círculo rojo
I senza nome
Cercul roșuro
Красный круг
دایره سرخ ( فیلم ۱۹۷۰ میلادی)fa
Filem The Red Circlems
Punainen ympyräfi
El cercle vermell
W kręgu złapl
Den røde sirkelnb
Crveni krugsh hr
Le cercle rouge lb
Červený kruhcs
Osudový kruhsk
A vörös körhu
仁義 zh
Den röda cirkeln
Ο κόκκινος κύκλοςel
המעגל האדוםhe
암흑가의 세 사람ko
Raudonasis rataslt
Genre:Heist-Movie, Neo-Noir, Kriminalfilm, Filmdrama
Herstellungsland:Frankreich, Italien
Originalsprache:Französisch
Farbe:Farbe
IMDB: 21284
Verleih:Rialto Pictures
Es liegt kein Transcript zu diesem Film vor.
Wenn Sie diese Daten spenden möchten, dann wenden Sie sich gerne an uns.

Rezensionen:

Datenstand: 31.07.2020 04:34:26Uhr