Der lange Sommer der Theorie

Der lange Sommer der Theorie

Drei Künstlerinnen in einer WG in Berlin. Zusammen erleben sie einen Sommer: eine Schauspielerin, eine Fotografin und eine Filmemacherin. Es geht um Feminismus, den öffentlichen Raum, Gentrifizierung, Theorie und Praxis im neuen Film von Irene von Alberti, der ursprünglich eine Art Fortsetzung des Gemeinschaftsprojektes "Stadt als Beute" (2001) sein sollte.

    Kinostart:23.11.2017 in Deutschland
    23.06.2017 Filmfest München
    weitere Titel:
    Der lange Sommer der Theoriedeutsch (Deutschland)
    Genre:Spielfilm,
    Originalsprache:Deutsch,
    Produktionsland:Deutschland,
    Altersfreigabe:
    PersonRolle/Artdeutsche Synchronstimme
    Regie:Irene von Alberti
    Drehbuch:Irene von Alberti
    Kamera:Jenny Lou Ziegel

    Gewonnen

    Nominierungen

    Alle Angaben ohne Gewähr (auch auf die Vollständigkeit). Sollten Sie Verbesserungen finden, freuen wir uns über Ihre Hinweise.