Itzhak Perlman - Ein Leben für die Musik

Itzhak Perlman - Ein Leben für die Musik

Ein Film über den außergewöhnlichen Geigers Itzhak Perlman. Seine jüdischen Eltern wanderten von Polen nach Israel aus. In seiner Kindheit erkrankte er an Polio und konnte deswegen nur im Sitzen spielen, in der Musikschule wurde er wegen seiner Behinderungen nicht ernstgenommen. Jedoch sagte Geigenbauer über ihn "Er betet mit der Violine". In Alison Chernicks Dokumentarfilm steht Perlmans Vergangenheit im Fokus, seine Erfahrungen als Polio-Überlebender und als jüdischer Emigrant, außerdem zeigt die Regisseurin Gespräche mit Familie, Freunden, anderen Musikern und Perlmans Ehefrau Toby, mit der er seit 50 Jahren verheiratet ist.

    Kinostart:09.08.2018 in Deutschland
    weitere Titel:
    Itzhak Perlman - Ein Leben für die Musikdeutsch (Deutschland)
    Itzhakenglisch (USA)
    Genre:Dokumentarfilm,
    Originalsprache:Englisch, Hebräisch,
    Produktionsland:Israel, Vereinigte Staaten,
    Altersfreigabe:
    PersonRolle/Artdeutsche Synchronstimme
    Regie:Alison Chernick
    Kamera:Daniel Kedem
    Chris Dapkins
    Mikko Timonen
    Christopher Gallo

    Gewonnen

    Nominierungen

    Atlanta Jewish Film Festival2018Jury Prize Documentary Feature
    Miami Jewish Film Festival2018Jury Prize Documentary
    Alle Angaben ohne Gewähr (auch auf die Vollständigkeit). Sollten Sie Verbesserungen finden, freuen wir uns über Ihre Hinweise.