Roberto Leoni

Roberto Leoni (* in Rom) ist ein italienischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Autor.

Leoni studierte an der Universität La Sapienza in Rom und wurde bereits dort mit einem Universitätspreis für sein Theaterschaffen gewürdigt. Ab 1965 inszenierte er einige moderne Klassiker und arbeitete für das Kulturjournal „Numero“. 1968 wurde erstmals ein Drehbuch Leonis verfilmt, Eat it wurde mit Frank Wolff und Paolo Villaggio inszeniert. Neben stetiger Arbeit für verschiedene Zeitschriften widmete sich Leoni dann der Poesie und veröffentlichte zwei Gedichtbände.

Ab 1971 arbeitete er intensiv an Drehbüchern und Story-Entwürfen für den Film. 1974 inszenierte er (als Butch Lion) einen komödiantischen Kriminalfilm mit den Les Humphries Singers in wichtigen Rollen in Spanien. Neben anspruchsvollen Arbeiten stehen auch viele Actionfilme und Gelegenheitswerke in seiner Filmografie. Der von Alejandro Jodorowsky 1989 inszenierte Santa sangre erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Mitte der 1990er Jahre und nach der Erfahrung zweier Misserfolge als Filmregisseur war Leoni bei der RAI für zwei Radioformate verantwortlich. Danach wechselte er zwischen Arbeiten für Film, Fernsehen – u. a. für die erfolgreichen Serien Gente di mare und La bambina e il commissario (2009) – und der Literatur.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Roberto
Geburtsdatum:+2000-01-01T00:00:00Z (♑ Steinbock)
Geburtsort:Rom
Nationalität:Italien
Sprachen:Italienisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur, Drehbuchautor, Autor, Schriftsteller, Regisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:19888198
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2011020566
Filmportal:N/A
IMDB:nm0503053
Datenstand: 30.11.2022 07:24:35Uhr