Charles Coleman

Charles Coleman (* 22. Dezember 1885 in Sydney, New South Wales; † 8. März 1951 in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien) war ein australischer Schauspieler der Stummfilm- und Tonfilmära, der später die US-amerikanische Staatsbürgerschaft annahm.

Coleman tourte als Schauspieler durch Australien und die USA. Seinen ersten Stummfilm drehte er 1915 mit The Mummy and the Humming Bird. 1923 ließ er sich in Hollywood nieder. In der Hälfte seiner Filme war er Butler, Portier, Kammerdiener oder Kellner. Er galt als einer der „perfekten Butler“ Hollywoods, diesen Berufsstand spielte er unter anderem in den Komödien Wirbelwind aus Paris (1937) und Die ewige Eva (1941), in dem Abenteuerfilm Manuel (1937) und in dem Westerndrama Pittsburgh (1942, als Butler von John Waynes Figur). 1935 war er in Jahrmarkt der Eitelkeiten, dem ersten abendfüllenden Film in Technicolor, zu sehen. Sein letzter gedrehter Film war The Blazing Sun und sein letzter veröffentlichter Film war Double Dynamite, der 1948 gedreht wurde und am Weihnachtstag 1951 veröffentlicht wurde.

Insgesamt umfasst Colemans filmisches Schaffen mehr als 230 Filme sowie zwei Fernsehauftritte in seinem letzten Lebensjahr, wobei er allerdings so gut wie nie zu Hauptrollen kam. Coleman starb im März 1951 im Alter von 65 Jahren an einem Schlaganfall im Motion Picture Country Home. Er wurde eingeäschert und im Chapel Of The Pines Crematory in Los Angeles beigesetzt.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Charles
Geburtsdatum:22.12.1885 (♑ Steinbock)
Geburtsort:Sydney
Sterbedatum:08.03.1951
Sterbeort:Woodland Hills
Nationalität:Australien
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:8869928
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n86105802
Filmportal:N/A
IMDB:nm0170969
Datenstand: 27.11.2022 04:45:18Uhr