Marcel Cravenne

Marcel Cravenne (* 22. November 1908 in Kairouan, Tunesien; † 6. Dezember 2002 in Paris, Frankreich) war ein französischer Filmregisseur. Er verwendete auch seinen Geburtsnamen Marcel Cohen.

Während sein Bruder Georges (1914–2009) ein in Frankreich bekannter Filmjournalist und Publizist war, begann Cravenne mit Sous le terreur mit Marie Bell seine Karrier als Filmregisseur. Sein zweiter Film Un déjeuner de soleil vereint 1937 die großen Stars der Epoche, Gaby Morlay und Jules Berry. Nach dem Krieg folgt die Theateradaption von August Strindbergs Totentanz mit Erich von Stroheim. Er schreibt 1948 das Drehbuch zur Edouard Peisson-Verfilmung Hans le marin mit María Montez, Jean-Pierre Aumont und Lilli Palmer. Marcel Cravenne zeichnete als Filmregisseur für zahlreiche Literaturverfilmungen verantwortlich (u. a. Der scharlachrote Buchstabe, Die großen Erwartungen) und besetzt auch hier Stars wie Jean-Pierre Léaud in der Gustave-Flaubert-Verfilmung Erziehung des Herzens, Delphine Seyrig für Die Lilie im Tal und Claude Jade als Heldin der Serie Die Insel der 30 Särge, die 1979 sein größter Erfolg wird.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Marcel
Geburtsdatum:22.11.1908 (♏ Skorpion)
Geburtsort:Kairouan
Sterbedatum:06.12.2002
Sterbeort:Paris
Nationalität:Frankreich
Sprachen:Französisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmregisseur,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:56806803
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n2013007142
Filmportal:N/A
IMDB:N/A
Datenstand: 28.05.2022 12:07:14Uhr