Schimon Peres

Schimon Peres (hebräisch שמעון פרס ? /i ; ursprünglich Szymon Perski; geboren am 2. August 1923 in Wiszniew, damals Polen, heute Weißrussland; gestorben am 28. September 2016 in Tel Aviv) war ein israelischer Politiker und Friedensnobelpreisträger. Er war von 2007 bis zum 24. Juli 2014 Staatspräsident von Israel.

Peres war mit Unterbrechungen an mehreren Regierungen beteiligt. Zudem war er mehrmals Vorsitzender der israelischen Arbeitspartei Awoda, aus der er jedoch 2006 austrat.

Peres war von 1984 bis 1986 der achte Ministerpräsident Israels. Nach der Ermordung Jitzchak Rabins hatte er dieses Amt von 1995 bis 1996 erneut inne. Er war auch stellvertretender Regierungschef und Außenminister Israels in der Regierung Ariel Scharons von 2001 bis 2002. Ab Januar 2005 war er erneut Vize-Ministerpräsident in den Regierungen von Ariel Scharon und Ehud Olmert. Am 13. Juni 2007 wurde er von der Knesset als Nachfolger von Mosche Katzav zum neunten Staatspräsidenten Israels gewählt. Peres trat seine siebenjährige Amtszeit am 15. Juli 2007 an. Zu seinem Nachfolger wurde am 10. Juni 2014 Reuven Rivlin gewählt, der am 24. Juli 2014 sein Amt antrat.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Shimon
Geburtsdatum:02.08.1923 (♌ Löwe)
Geburtsort:Wischnewa
Sterbedatum:28.09.2016
Sterbeort:Sheba Medical Center
Nationalität:Israel
Sprachen:Englisch; Französisch; Hebräisch;
Wirkungsstätte:Jerusalem,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Politiker, Schriftsteller, Dichter,

Merkmalsdaten

GND:119135086
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:78770379
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79138880
Filmportal:N/A
IMDB:nm0673364
Datenstand: 25.08.2019 03:53:44Uhr