Dominique Labourier

Dominique Labourier (* 29. April 1943 in Paris) ist eine französische Schauspielerin.

Im Fernsehen wird sie als Martine Massonneau, Schwester von Claude Jade alias Sylvie Massonneau, in der Serie Les oiseaux rares bekannt. Claude Santelli gibt ihr in seinem ersten Fernsehfilm Sarn die Hauptrolle. Später besetzt Santelli sie auch in den Fernsehfilmen Le Malade imaginaire (1971) und Histoire d'une fille de ferme (1973). Im Kino gibt Bernard Paul ihr 1972 die Hauptrolle der Pierrette in Beau masque. Es folgten u. a. die Julie in Jacques Rivettes Céline und Julie fahren Boot, Claude Gorettas Ganz so schlimm ist er auch nicht als Gérard Depardieus Ehefrau Marthe und die Marguerite in Jonas, der im Jahr 2000 25 Jahre alt sein wird von Alain Tanner. Später hat sie Nebenrollen in Filmen von Jacques Rouffio. seit den späten 80er Jahren dreht Dominique Labourier vor allem fürs Fernsehen, so unter anderem als Madame Grandet in Jean-Daniel Verhaeghes Eugénie Grandet (1994).

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Dominique
Geburtsdatum:29.04.1943 (♉ Stier)
Geburtsort:Paris
Alter:77Jahre 11Monate 17Tage
Nationalität:Frankreich
Muttersprache:Französisch
Sprachen:Französisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:1061854434
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:87285310
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no97058388
Filmportal:N/A
IMDB:nm0479628
Datenstand: 15.04.2021 09:10:00Uhr