Michail Sergejewitsch Gorbatschow

Michail Sergejewitsch Gorbatschow (russisch Михаил Сергеевич Горбачёв anhören ? /i , wiss. Transliteration Michail Sergeevič Gorbačёv ; * 2. März 1931 in Priwolnoje, UdSSR) ist ein russischer Politiker. Er war von März 1985 bis August 1991 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU) und von März 1990 bis Dezember 1991 Staatspräsident der Sowjetunion. Neue Akzente in der sowjetischen Politik setzte er mit Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umbau). In Abrüstungsverhandlungen mit den USA leitete er das Ende des Kalten Krieges ein. Er erhielt 1990 den Friedensnobelpreis.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Michail
Geburtsdatum:02.03.1931 (♓ Fische)
Geburtsort:Priwolnoje
Nationalität:Sowjetunion
Ethnie:Russen
Muttersprache:Russisch
Sprachen:Russisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Politiker, Rechtsanwalt,
Mitgliedschaft:Internationale Akademie der Wissenschaften San Marino, Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Politbüro der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Club of Rome,

Merkmalsdaten

GND:11874660X
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:97859168
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n85050740
Filmportal:N/A
IMDB:nm0329784
Datenstand: 16.09.2019 05:11:16Uhr