Greg Evigan

Gregory Ralph "Greg" Evigan (* 14. Oktober 1953 in South Amboy, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Evigan erhielt kurz nach dem Abschluss der High School eine größere Rolle im Musical Jesus Christ Superstar; später trat er auch im Musical Grease auf. Seine erste Filmrolle spielte er im Filmdrama Scorchy aus dem Jahr 1976. In den Jahren 1979 bis 1981 spielte er in der Fernsehserie B.J. and the Bear die Hauptrolle BJ McKay, die ihn bekannt machte.

Im Science-Fiction-Fernsehfilm Tödliche Sonne (1986) spielte Evigan eine der Hauptrollen. Im Thriller Deep Star Six (1989) spielte er die Rolle von McBride, der ein Wesen tötet, das zuvor fast die gesamte Besatzung einer Unterwasserstation getötet hat. Mitte der 1990er Jahre trat er in der Reihe der Fernsehfilme TekWar auf und war auch in der gleichnamigen Fernsehserie zu sehen. In Deutschland bekannt wurde er durch die Serie Ein Vater zu viel neben Paul Reiser bekannt.

Evigan ist seit dem Jahr 1979 mit der Schauspielerin Pamela Serpe verheiratet. Er hat mit ihr drei Kinder. Die Töchter Vanessa Lee Evigan und Briana Evigan sind ebenfalls Schauspielerinnen. Sein Sohn Jason Gregory Evigan ist Sänger einer Rockband.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Greg
Geburtsdatum:14.10.1953 (♎ Waage)
Geburtsort:South Amboy
Alter:69Jahre 3Monate 19Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Fernsehschauspieler, Bühnenschauspieler, Filmschauspieler, Komponist,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:74061590
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no97039490
Filmportal:N/A
IMDB:nm0263760