Lee Horsley

Lee Arthur Horsley (* 15. Mai 1955 in Muleshoe, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Lee Horsley begann seine schauspielerische Karriere in Musicals (Oklahoma!, West Side Story), mit denen er Ende der 1970er-Jahre auf Tournee ging. Darüber fand er zum Film, vorzugsweise allerdings in Fernsehproduktionen. Seinen filmischen Einstand beging er 1981 mit der kurzlebigen Fernsehserie Nero Wolfe, in der er Nero Wolfes Assistenten Archie Goodwin spielte. Im Anschluss folgte die Hauptrolle des Matt Houston in der gleichnamigen Detektivserie, den er drei Jahre lang verkörperte.

Danach hatte Horsley Auftritte in weiteren Fernsehproduktionen, darunter 1985 die Agatha-Christie-Verfilmung Mord à la Carte mit Peter Ustinov sowie die auch in Deutschland sehr erfolgreiche Miniserie Fackeln im Sturm von 1986, in der er in zwei Folgen den Südstaaten-Gentleman Rafe Beaudeen mimte. In den Jahren 1992/93 spielte er die Hauptrolle in der Krimiserie Mord ohne Spuren. Seine sonstigen Produktionen feierten teilweise zwar erhebliche Erfolge, dieser war aber häufig regional beschränkt, so z. B. bei Snowy River: The McGregor Saga, die 1995 in Australien, wo sie spielte, sehr beliebt war.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist über den 1,91 m großen Schauspieler noch bekannt, dass er ein sehr versierter Reiter sein soll und angeblich auch in amerikanischen Rodeo-Shows auftritt.

Er hat zwei Kinder, Tochter Amber (* 1981) und Sohn Logan (* 1983).

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Lee
Geburtsdatum:15.05.1955 (♉ Stier)
Geburtsort:Muleshoe
Alter:67Jahre 6Monate 19Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Filmschauspieler, Fernsehschauspieler, Schauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:51875495
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2003003995
Filmportal:N/A
IMDB:nm0395448