Gerald Ford

Gerald Rudolph Ford, Jr. (* 14. Juli 1913 in Omaha, Nebraska; † 26. Dezember 2006 in Rancho Mirage, Kalifornien; geboren als Leslie Lynch King, Jr., nach Adoption umbenannt) war von 1974 bis 1977 der 38. Präsident der Vereinigten Staaten. Er war Mitglied der Republikanischen Partei und wurde 1965 Fraktionsvorsitzender (Minority Leader) seiner Partei im Repräsentantenhaus, dem er von 1949 bis 1973 angehörte.

Nach dem Rücktritt von Vizepräsident Spiro Agnew am 10. Oktober 1973 nominierte Präsident Richard Nixon Ford zum neuen Vizepräsidenten. Der US-Senat stimmte dem am 27. November zu, das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten am 6. Dezember. Im August 1974 trat Präsident Nixon im Zuge der Watergate-Affäre zurück. Ford wurde auf diese Weise Präsident, und zwar als einziger, der weder als Präsidentschaftskandidat noch als Vizepräsidentschaftskandidat durch das Wahlmännerkollegium gewählt wurde. Die Präsidentschaftswahl im November 1976 verlor er in einer knappen Entscheidung gegen den Demokraten Jimmy Carter. Fords Präsidentschaft endete am 20. Januar 1977. Seine 895 Tage währende Präsidentschaft ist die kürzeste aller US-Präsidenten, die nicht im Amt verstorben sind. Er wurde 93 Jahre und fünf Monate alt und war damit bis November 2017 der nach Lebenszeit älteste aller US-Präsidenten.

Quelle: Wikipedia

Details

Vornamen:Gerald Rudolph
Geburtsdatum:14.07.1913 (♋ Krebs)
Geburtsort:Omaha
Sterbedatum:26.12.2006
Sterbeort:Rancho Mirage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Wirkungsstätte:Washington, D.C.,
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Politiker, Offizier, Rechtsanwalt, Gridiron-Football-Spieler, Autobiograf, American-Football-Spieler, Staatsmann,
Mitgliedschaft:Amerikanische Legion, Veteranen der Auslandskriege, Boy Scouts of America,

Merkmalsdaten

GND:118534297
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:110300539
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n79022087
Filmportal:N/A
IMDB:nm0004934
Datenstand: 17.01.2021 10:29:35Uhr