Lee Purcell

Lee Purcell (* 15. Juni 1947 als Lee Jeune Williams in Cherry Point, North Carolina) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Purcell debütierte in einer größeren Rolle an der Seite von Michael Douglas in dem Filmdrama Adam at Six A.M. (1970). In dem Horrorfilm Horror-Attack (1972) spielte sie neben Orson Welles, in dem Actionfilm Das Gesetz bin ich (1974) war sie neben Charles Bronson zu sehen. In dem Actionfilm Kopfjagd (1983) spielte sie mit Jilly Buck die Nichte des Gouverneurs von Texas, die dem aus einem Gefängnis geflohenen Eddie Macon (John Schneider) hilft. Für ihre Rolle in dem Fernsehdrama Sehnsucht ohne Grenzen (1991) war sie 1991 für einen Emmy nominiert. Eine weitere Emmy-Nominierung erhielt sie 1994 für ihre Rolle in dem Fernsehdrama Die Sünden eines Vaters (1994), in dem sie neben Beau Bridges und Lloyd Bridges eine größere Rollen hatte. In den Jahren 1995 und 1996 war sie in einigen Folgen der Fernsehserie Ein Mountie in Chicago in der Nebenrolle der Louise St. Laurent zu sehen.

Ihr Sohn Dylan Purcell ist ebenfalls Schauspieler.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Lee
Geburtsdatum:15.06.1947 (♊ Zwillinge)
Geburtsort:Marine Corps Air Station Cherry Point
Alter:75Jahre 7Monate 14Tage
Nationalität:Vereinigte Staaten
Muttersprache:Englisch
Sprachen:Englisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Schauspieler, Filmschauspieler, Fernsehschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:232973801
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2002105953
Filmportal:N/A
IMDB:nm0002517