Rosa von Praunheim

Rosa von Praunheim (bürgerlich Holger Bernhard Bruno Mischwitzky, geboren als Holger Radtke; * 25. November 1942 in Riga, Lettland) ist ein international bekannter deutscher Filmregisseur, Autor und Aktivist der LGBTQ-Bewegung. Er gilt als wichtiger Vertreter des postmodernen deutschen Films und wird auch den Autoren- und Avantgardefilmern zugerechnet. Dauerhaft etabliert hat er sich mit Dokumentarfilmen. Vor allem mit seinem Dokumentarfilm von 1971 Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt war er der öffentliche Wegbereiter und einer der Mitbegründer der politischen Schwulen- und Lesbenbewegung in der Bundesrepublik Deutschland. Bis in die 1990er hinein galt er in der Öffentlichkeit und in den Medien als einer der entscheidenden Köpfe der deutschen Schwulenbewegung.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Holger
Geburtsdatum:25.11.1942 (♐ Schütze)
Geburtsort:Riga
Alter:77Jahre 8Monate 16Tage
Nationalität:Deutschland
Sprachen:Deutsch;
Geschlecht:♂männlich
Berufe:Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Kameramann, Filmproduzent, Filmeditor, Schriftsteller, Autobiograf,
Mitgliedschaft:Akademie der Künste Berlin, Deutsche Filmakademie,

Merkmalsdaten

GND:118596195
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:39683344
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:n80156471
Filmportal:N/A
IMDB:nm0902823
Datenstand: 10.08.2020 07:06:20Uhr