Jeanne Pérez

Jeanne Pérez (* 28. September 1894 in Castelsarrasin; † 11. Mai 1975 in Cambo-les-Bains) war eine französische Schauspielerin.

Die ältere Schwester des Schauspielers Marcel Pérès gab 1930 ihr Filmdebüt. Nach kleineren Rollen, u. a. als Marina in Puits en flammes, als Jeannots Mutter in Louis Daquins Nous les gosses (1941) oder als Raymond Bussières' Ehefrau in Claude Autant-Laras Le Mariage de Chiffon (1942) erhielt sie von Autant-Lara ihre erste wichtige Rolle 1947 in Teufel im Leib. Sie spielte Madame Marin, die Wirtin der tragischen Heldin Micheline Presle. Seitdem wurde sie immer wieder als Wirtin besetzt, so als Wirtin Madame Chaunier in Claude Chabrols Die Enttäuschten. Chabrol gab ihr danach Nebenrollen in Schrei, wenn du kannst als Concierge und in Les Godelureaux als Witwe Goupil. Jeanne Pérez blieb auf Nebenrollen abonniert, so als Jacqueline Chapuis, Frau des Museumswärters in Der Panther wird gehetzt (1960) oder als Klatschtante in Luis Buñuels Tagebuch einer Kafferzofe. Ihre Wirtin und Wahrsagerin Madame Hanka in Der Zeuge (1969) fand ein schreckliches Ende. Als Vermieterin der jungen Cécile (Claude Jade) glaubte sie mit ihren Horoskopen einen Mörder dingfest machen zu können und wurde selbst ermordet.

Zu ihren letzten Rollen zählten die Marie in Jean-Pierre Melvilles Armee im Schatten und die Madame Prévost in Jean Giraults Le Concierge (1973). Im Fernsehen hatte sie Gastrollen in Les Cinq Dernières Minutes, Allô Police und Maigret.

Quelle: Wikipedia

Details

Vorname:Jeanne
Geburtsdatum:28.09.1894 (♎ Waage)
Geburtsort:Castelsarrasin
Sterbedatum:11.05.1975
Sterbeort:Cambo-les-Bains
Nationalität:Frankreich
Muttersprache:Französisch
Sprachen:Französisch;
Geschlecht:♀weiblich
Berufe:Filmschauspieler,

Merkmalsdaten

GND:N/A
LCCN:N/A
NDL:N/A
VIAF:304361117
BnF:N/A
ISNI:N/A
LCNAF:no2013067695
Filmportal:N/A
IMDB:nm0702191
Datenstand: 30.06.2022 22:14:20Uhr