Der Löwenflüsterer

Der große Start

Quelle: ARD-Pressebild

"Kingdom" heißt das derzeitige Schutzgebiet der Löwen. Hier hat Kevin Richardson ein unglaublich starkes Vertrauensverhältnis zu den Raubtieren aufgebaut. Die meisten von ihnen kannte er schon als Jungtiere oder hat sie selbst aufgezogen. Nun sollen die Tiere in das Naturschutzgebiet Dinokeng umgesiedelt werden, in dem wilde Löwen und anderes Großwild leben.

Der Erfolg des Transfers hängt von Kevins einmaligem Wissen über die Raubtiere und von seinem Umgang mit ihnen ab. Da seine Raubkatzen alle in Gefangenschaft geboren wurden, würden sie in freier Wildbahn ohne Vorbereitung unmöglich überleben. Der Tierflüsterer hat also viel Arbeit vor sich: Ein neues Gehege muss entworfen und gebaut werden. Zudem muss er sich um die Genehmigung für den Löwentransport kümmern. Kevin nimmt noch fünf Neuankömmlinge auf: vier 18 Monate alte Junglöwen und einen geretteten, ausgewachsenen Löwen aus Malawi. Ein ausgewachsenes Tier aufzunehmen, das niemals Kontakt zu Menschen hatte, verstößt eigentlich gegen die Regeln. Doch da die fünf Tiere zusammengehören, musste Kevin eine Ausnahme machen. Frühestmöglich ein Vertrauensverhältnis zu den Junglöwen aufzubauen, ist die Voraussetzung für eine lebenslange Bindung zu den Tieren. Aber funktioniert dies auch mit ausgewachsenen Raubkatzen?

Um Platz für die fünf Neulinge zu schaffen, müssen drei erwachsene Männchen ins Gehege der Löwinnen Meg und Amy umsiedeln. Wie in freier Wildbahn ist das Zusammenlegen sich fremder Löwen auch in Gefangenschaft sehr gefährlich. Vor der Umsiedlung müssen die Verhältnisse im Rudel geklärt sein. Im Gehege der Hyänen trifft der Löwenflüsterer auf unterschiedliche Clans, die ebenfalls umziehen müssen. Um den eigentlichen Transfer bestmöglich vorzubereiten, organisiert Kevin Probetransporte. Er ist besorgt, weil es ihm an Zeit fehlt, das lebenswichtige Zutrauen zu seinen Tieren zu stärken. Er geht ein hohes Risiko ein, doch der unmittelbar bevorstehende Umzugstag lässt ihm keine andere Wahl. Die Zeit drängt. Das Team trifft sich zu einer letzten Besprechung: Wird alles rechtzeitig bereit sein?

Kevin Richardson wird auch der Löwenflüsterer genannt. Mit seinen 30 Löwen begibt er sich auf eine große Expedition. Begleitet von 16 Tüpfelhyänen und fünf seltenen schwarzen Panthern brechen sie auf in ein neues Schutzgebiet der berühmten "Big Five", der "großen Fünf" genannten geschützten Säugetiere Afrikas: Löwe, Leopard, Elefant, Spitzmaulnashorn und Büffel. Hier sollen die Tiere für immer eine Zuflucht finden. Ihr neuer Lebensraum befindet sich im Herzen des Naturschutzgebiets Dinokeng, eine 18.000 Hektar große Provinz in Südafrika. Dank dieser einmaligen Initiative können wilde Löwen im Park frei jagen.

Angestammte Bewohner und Neuankömmlinge müssen nun lernen, miteinander auszukommen. Aber die gefährlichsten Raubtiere Afrikas in eine andere Region umzusiedeln, ist ein schwieriges Unterfangen. Neben dem richtigen Timing ist es unerlässlich, von vornherein die Sensibilität und Dynamik des Rudels richtig einzuschätzen. Kevin muss auf alles gefasst sein, denn trotz einer rigorosen Planung kann niemand wissen, wie sich die Löwen und Hyänen während des Transports und bei ihrer Ankunft verhalten werden. Gewisse Beziehungen sind von Natur aus außergewöhnlich. So hat Kevin Richardson eine einmalige Bindung zu einer der gefährlichsten Raubtierarten der Welt aufgebaut, den Löwen. Die zweiteilige Dokumentation zeigt unter anderem in vielen Action-Szenen den Löwenflüsterer und seine 30 Raubkatzen auf seiner größten Expedition, einer Umsiedlungsaktion in das Naturschutzgebiet Dinokeng in Südafrika.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 13.01.2019 um 05:45 Uhr auf arte.