Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Yellowstone(USA) - Der erste Nationalpark der Welt

Quelle: Pressebild

Der Park dokumentiert wie sehr sich die Vorstellungen über Natur- oder Landschaftsschutz in den letzten 150 Jahren verändert haben. Bei der Gründung hieß es: Der Park ist ausschließlich zur Wohltat und zum Vergnügen der Menschen da und dazu gehörte auch die Jagd. Erst 1883 - also zehn Jahre später wurde diese verboten.
Zuvor hatten Jäger und Wilderer die Wölfe ausgerottet und fast alle Bisons geschossen. In einem langwierigen Prozess wurden die Tiere im Park wieder heimisch. Die Wiederaufzucht von Bisonherden und Wölfen gilt als einer der größten Erfolge der amerikanischen Naturschutzbewegung.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, den 19.05.2019 um 19:15 Uhr auf ARD-alpha.