Flucht in die Freiheit

2. Mit allen Mitteln

Film von Oliver Halmburger
45min, Deutschland 2009
Quelle: ZDF-Pressebild

Zehn Jahre vor dem Fall der Mauer planten zwei Familien mit einem selbst gebauten Heißluftballon ihre Flucht nach Westen. Die Vorbereitungen dauerten Monate. Ein erster Versuch misslang.

Der liegen gebliebene Ballon wurde aufgefunden, die Stasi nahm Ermittlungen auf. Ein Wettlauf gegen die Zeit begann. Am 16. September 1979 wagten die Familien Strelzyk und Wetzel einen zweiten Start - diesmal mit Erfolg.

Um in die Freiheit zu gelangen, riskierten Tausende DDR-Bürger ihr Leben. Nach jeder geglückten Flucht wurden weitere Schlupflöcher an den Grenzanlagen beseitigt. Der Ausbau der Mauer wurde bis ins Wahnhafte perfektioniert - in den 70er-Jahren ließ das SED-Regime Selbstschussanlagen installieren. 1980 plante Erich Honecker die "Mauer 2000": eine Hightech-Anlage mit Bewegungsmeldern und Laserdetektoren, die jeden Fluchtversuch vereiteln sollte. Ihren "antiimperialistischen Schutzwall" ließ sich die DDR einiges kosten: Rund eine Milliarde Ost-Mark flossen jährlich allein in die Instandhaltung des "Todesstreifen" an der circa 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze.

Dennoch suchten immer wieder mutige Menschen nach fantasievollen Wegen, die lebensgefährliche Barriere zu überwinden, auch die Brüder Ingo, Holger und Egbert Bethke. Einer floh mit der Luftmatratze über die Elbe, einer mithilfe einer selbst gebauten Seilbahnkonstruktion und der dritte mithilfe der beiden anderen wenig später in einem Ultraleichtflugzeug. Das Trio sorgte international für Schlagzeilen und düpierte das SED-Regime.

Zwischen Mauerbau 1961 und Mauerfall 1989 gelang über 40 000 DDR-Bürgern die Flucht in den Westen. Doch keine Statistik hielt fest, wie viele Versuche schon während der Vorbereitung scheiterten.

Auch der zweite und letzte Teil der Dokumentation "Flucht in die Freiheit" schildert bewegende Schicksale von Frauen und Männern, die alles riskierten, um ihrem "Gefängnis" zu entgehen.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, den 09.11.2019 um 04:55 Uhr auf ZDF.