MENSCH LEUTE

Herrin der Hindernisse - Christa baut Parcours für Springreiter

Quelle: ARD-Pressebild

Christa Jung aus Bad Friedrichshall ist eine der wenigen Frauen im internationalen Sport, die Parcours für Springreiter-Prüfungen designt und baut. Ihr Job als Parcourschefin verlangt viel Know-how und Fingerspitzengefühl. Bei einem internationalen Turnier wie den Stuttgart German Masters ist sie rund um die Uhr im Einsatz: Was sie zu Hause am Computer entwirft, muss sie jetzt unter Zeitdruck mit ihrem Helferteam auf die Beine stellen.


Christa Jung aus Bad Friedrichshall ist eine der wenigen Frauen im internationalen Sport, die Parcours für Springreiter-Prüfungen designt und baut. Ihr Job als Parcourschefin verlangt viel Know-how und Fingerspitzengefühl.

Wie müssen die Hindernisse für Reiterinnen und Reiter sowie Pferde gestaltet sein, damit die Stärkeren von ihnen ihre Qualität beweisen können und die Schwächeren sicher ins Ziel kommen? Für das Publikum muss der Hindernislauf zudem auch spannend und attraktiv sein.

Seit knapp 40 Jahren hat Christa Jung "die Lizenz für den Parcoursbau". Eine Aufgabe mit großer Verantwortung, sie gibt die Dramaturgie der Wettkämpfe vor. Welche Reiterinnen und Reiter mit welchen Pferden sind am Start, wie hoch darf sie die Messlatte legen? Stimmen Rhythmus und Linie?

Bei einem internationalen Turnier wie den Stuttgart German Masters ist sie rund um die Uhr im Einsatz: Was sie zu Hause am Computer entwirft, muss sie jetzt unter Zeitdruck mit ihrem Helferteam auf die Beine stellen. Mit Meterstab und Messleine ausgestattet, dirigiert sie den Aufbau, bis die Bahn perfekt steht. Bei den ersten Ritten ist ihr Puls am höchsten. Sie zeigen, wie gut der Parcours funktioniert.

Ohne ihre Leidenschaft für Pferde und den Sport wäre das alles kaum zu schaffen. Bis zu ihrer Pensionierung im vorigen Jahr war sie Lehrerin an der Grundschule. In Bad Friedrichshall betreibt sie mit ihrem Mann und den beiden Töchtern einen Pensionsstall mit 30 Pferden. Begonnen hat Christa Jung ihre Parcourskarriere als Assistentin ihres Mannes Karl-Georg, heute ist er ihre Stütze und rechte Hand bei allen Turniereinsätzen. Vom ländlichen Turnier bis zum Treffen der reiterlichen Weltelite - Christa Jung sagt, wo es langgeht. In "Mensch Leute" erzählen die Filmemacher Geschichten, die sich hinter den Kulissen des scheinbar Alltäglichen ereignen - und die man so kaum für möglich halten würde. Das Spannende, Unerwartete, Kuriose und Überraschende hinter der ganz normalen Alltagsgeschichte gilt es zu entdecken. Ob millionenschwerer Rentner, der sein Erbe verschenkt, oder totgesagter Fixer, der zum gefeierten Triathleten wird: Die Geschichten, die "Mensch Leute" erzählt, klingen oft unglaublich, stammen aber aus dem ganz normalen Leben.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 03.12.2019 um 06:40 Uhr auf SWR.