Universum History

Die Sklaverei gehört zu den dunklen Seiten der Menschheitsgeschichte. 12 Millionen Menschen weltweit wurden alleine von den europäischen Kolonialmächten verschleppt, verkauft und ausgebeutet.Zum internationalen Gedenktag an die Opfer der Sklaverei und des Transatlantischen Sklavenhandels am 25. März zeigt Universum History die faszinierende Geschichte über eine Stadt der Hoffnung mitten in einem nordamerikanischen Sumpfgebiet. Errichtet von entflohenen Sklavinnen und Sklaven, denen ein Leben zwischen Alligatoren und Schlangen lieber war als das unwürdige Dasein im Dienste ihrer Ausbeuter. Lange hielt man die Existenz dieser legendären Flüchtlingsstadt im Great Dismal Swamp in den Bundesstaaten North Carolina und Virginia für ein Gerücht. Die Legende stand symbolhaft für eine Geschichte der Hoffnung - trotz eines furchtbaren Schicksals. Nun hat ein Forschungsteam eindeutige Spuren der Besiedelung gefunden. Die Geschichte der Menschen, die ihr Leben auf der Flucht riskierten, um unter widrigsten Bedingungen zumindest in Freiheit zu leben, ist wahr.Die Spiel-Dokumentation zeigt die Spurensuche der Archäolog/innen Becca Peixotto und Daniel Sayers im gefährlichen Great Dismal Swamp und erzählt eine sagenhafte Geschichte von Befreiung und Selbstermächtigung zur Zeit des Sklavenhandels in den USA.Deutsche Bearbeitung: Josef Peter GlanzEin Film von Story House Productions.

Quelle: Presseportal

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 22.03.2019 um 22:35 Uhr auf ORF 2.