Das soll Recht sein?

Umstrittene Urteile mit Ingo Zamperoni

Quelle: ARD-Pressebild

An einem Herbsttag 2013 wird die 14-jährige Anna aus Langenhagen bei Hannover ohne jede Vorwarnung von Mitarbeitenden des Jugendamts aus dem Schulunterricht geholt. Sie kommt in ein Heim. Ingo Zamperoni rollt mit vier Schöffen diesen Fall auf, in dem es vor allem eine Verliererin gab: die heute 20-jährige Anna. Sie spricht im Rückblick von "einer traumatischen Erfahrung und einer legalen Entführung". Nächste Folge: 29.10., 22.00 Uhr


An einem Herbsttag 2013 wird die 14-jährige Anna aus Langenhagen bei Hannover ohne jede Vorwarnung von Mitarbeitenden des Jugendamts aus dem Schulunterricht geholt. Sie kommt in ein Heim. Tiefpunkt eines Streits, den ihre Eltern über Jahre geführt hatten. Vater und Mutter hatten sich früh getrennt. Zuerst verliert der Vater den Kampf um das Sorgerecht und darf die Tochter nicht mehr sehen. Dann bescheinigt ein Gutachten der alleinerziehenden Mutter ein viel zu enges Verhältnis zur Tochter: ihr wird die sogenannte Gesundheitssorge entzogen und das Jugendamt holt das Kind ab.
Ingo Zamperoni rollt mit vier Schöffen diesen Fall auf, in dem es vor allem eine Verliererin gab: die heute 20-jährige Anna.
Anna spricht im Rückblick von "einer traumatischen Erfahrung und einer legalen Entführung".
Die Mutter wurde über die Fremdunterbringung ihrer Tochter erst im Nachhinein informiert, als ihre Tochter schon lange aus der Schule abgeholt worden war. Wochenlang wusste sie nicht, wo ihre Tochter sich aufhält. Insgesamt fast acht Monate wurde das Mädchen in einer Jugendeinrichtung "festgehalten", bis das Verfassungsgericht in Karlsruhe den Beschluss des Oberlandesgerichts Celle kassierte.
Wie konnte es zu einer derartigen Entscheidung eines Oberlandesgerichts kommen? Ingo Zamperoni und die vier Schöffen analysieren den Fall und diskutieren mit Blick auf das viel beschworene "Kindeswohl" die Grenzen des Rechtssystems in Deutschland.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Dienstag, den 22.10.2019 um 22:00 Uhr auf Radio Bremen TV.